Workshop zu Landgrabbing – Sa., 17.4.2021 um 11 Uhr

Mann sitzt vor Strohfeld

Landgrabbing passiert an vielen Orten der Welt.
Neben Ländern wie Kambodscha, Kamerun und Kolumbien wird die Aneignung von Ackerboden durch internationale Investoren und die Verdrängung lokaler Bäuer:innen auch in Deutschland immer mehr zum Problem.

Am internationalen Tag gegen Landgrabbing bietet die Norddeutsche Mission in Kooperation mit der Evangelischen Jugend Oldenburg (EJO) und dem ÖZO einen Workshop für junge Menschen an, der der Frage nachgeht, warum diese Entwicklung ein so großes Problem ist und wie wir dagegen aktiv werden können.

17.4.2021 von 11:00-14:00 Uhr, online

Fragen und Anmeldungen an bildung@norddeutschemission.de