Landwirtschaft erleben

Das ÖZO organisiert zusammen mit dem Ernährungsrat Oldenburg und KOSTBAR Exkursionen in die Landwirtschaft in Oldenburg und umzu. In einer Exkursionsreihe besuchen wir Höfe in der Region, um uns unterschiedliche Wirtschaftsweisen anzuschauen und Alternativen zur globalen Lebensmittelproduktionen kennenzulernen.

Interesse beim nächsten Hofbesuch dabei zu sein? Melden Sie sich unter landwirtschafterleben@oezo.de

Susis Farm in Elsfleth

Rund um die Tomate

Am 26. Oktober radelten wir von Oldenburg aus nach Elsfleth um die Landwirtin Susi auf ihrer Farm zu besuchen.
Dank der warmen Temperaturen im Herbst und der recycelten Folientunnel hatten wir das Glück, eine Vielzahl verschiedener Tomaten zu ernten.
Während wir die Tomaten zu Ketchup verarbeiteten, berichtet uns Susi von ihren Wegen und Projekten der Direktvermarktung. Außerdem diskutierten wir über biologischen und konventionellen Anbau von Gemüse und den Umstellungsprozess. Bevor wir nach Oldenburg zurückradelten stärkten wir uns noch mit Kaffee, Brötchen und den von Susi hergestellten Aufstrichen.

Exkursion zur Bioland Gärtnerei Erdfrüchte in Sandkrug

Feuer und Flamme für den Kürbis

Am Freitag, den 19. Oktober versammelte sich Interessierte auf dem Hof Erdfrüchte in Sandkrug. Wegen Frostgefahr waren die Kübisse schon geerntet und so starteten wir mit dem Schnippeln. Eine Gruppe erntete Möhren und auch Kartoffeln und Lauch landete in kleinen Würfeln in dem Topf am Dreibein über dem Feuer. Während die Suppe köchelte führte uns der Landwirt Peter Kluin durch die Gewächshäuser und an die Felder. Im Tipi versammelten sich die Hungigen, genossen die Suppe und erfuhren wie Bioland Anbau läuft, warum viel Handarbeit erforderlich ist und warum es sich auszahlt.

Hof Pleus in Prinzhöfte

Am 10. Juni fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach Klein-Henstedt auf den Hof Pleus. Der Landwirtschaftsbetrieb hält Hühner, Rinder und Schweine, schlachtet selber, verarbeitet das Fleisch und verkauft es auf Märkten und im Hofladen. Christina Pleus führte uns durch den Hofladen, in die Verarbeitungsräume, zeigte uns die Ställe und Auslaufflächen der Tiere und beantwortete alle unsere Fragen. Bei leckeren Schnittchen berichtete sie von Herausforderungen und Erfolgen des Zusammenschlusses von engagierten kleinen Unternehmen (im Lebensmittelbereich) und den in der Region langsam wachsenden Direktvermarktungsstrukturen.

Hof Grummersort in Wüsting

Die erste Exkursion

Los ging’s am 28. April 2018 mit dem Hof Grummersort. Nach einer Radtour nach Grummersort lernten wir den Demeter Hof mit seinen Prinzipien des ökologischen Landbaus kennen. Margret Zimmermann zeigte uns wie und wo die Produkte in der hofeigenen Bäckerei und Käserei verarbeitet und über welche Wege sie verkauft werden.
Dabei erfuhren wir auch von dem Konzept der Solidarischen Landwirtschaft, von dem seit 2017 ein Viertel der Hofaktivitäten getragen wird. Durch die Verpflichtung der Solidargemeinschaft, die Lebensmittel abzunehmen, die in der jeweiligen Zeit produziert werden und durch punktelle Mithilfe auf dem Hof erhalten die Lebensmittel einen hohen Wert, sind aber unabhängig von schwankenden Marktpreisen.
Bei einer Brotmahlzeit mit hofeigenen Produkten war ausreichend Zeit für Fragen zur Geschichte des Hofes und zum Austausch über die Demeter Anbauweisen.